Unser Leitbild

Gemeinschaft leben, Welten verstehen, Zukunft gestalten

Das Robert-Schuman-Gymnasium in Cham trägt seinen Namen in besonderem Gedenken an Robert Schuman (1886 – 1963), einem der Väter des vereinten Europas.

Gemeinschaft leben

Dem Ideal des großen Europäers Robert Schuman folgend, versteht sich das RSG als sozial engagierte Schule, in der Werte wie Toleranz und Nächstenliebe hochgehalten und in einer aktiven Schulgemeinschaft verwirklicht werden.

Dabei arbeiten Lehrer, Schüler, Eltern, Ehemalige und auch externe Partner aus Politik, Gesellschaft und Wirtschaft in vielfältigen Projekten und Arbeitskreisen zusammen, um „Bildung“ abwechslungsreich, multiperspektivisch und ganzheitlich mit Leben zu füllen.

Zudem zeigt die Schulfamilie großes soziales Engagement durch zahlreiche schulinterne (z.B. SMV, Tutoren, Streitschlichter), aber auch durch außerschulische Partnerschaften mit sozialen Einrichtungen und durch ein offenes Herz bei karitativen Aktionen. Die Schule leistet gerne einen Beitrag zur Inklusion und zur Integration von Schülerinnen und Schülern mit Migrations­hintergrund.

Welten verstehen

Das RSG als humanistisches, sprachliches und wirtschafts­wissen­schaftliches Gymnasium zeichnet sich als weltoffene Schule aus, die den Schülerinnen und Schülern einen Zugang zu anderen Ländern, Kulturen und Epochen vermittelt. Dabei schlagen besonders die modernen Fremdsprachen Englisch, Französisch und Spanisch Brücken in die Welt der Gegenwart, während die Schülerinnen und Schüler durch Latein und Altgriechisch in vergangene Zeiten und deren Lebenswelten zurückgeführt werden, die sie nach und nach als Wurzeln der europäischen Kultur begreifen.

Durch dieses vielfältige Erleben von Menschlichkeit in Vergangenheit und Gegenwart öffnet sich die Perspektive der Jugendlichen für aktuelle gesellschaftliche, wirtschaftliche und politische Entwicklungen und trägt zur Entfaltung ihrer Persönlichkeit wertvoll bei. Auch in den Fächern, Projekten und Seminaren des wirtschaftswissenschaftlichen, gesellschafts­wissenschaftlichen und mathematisch-naturwissen­schaftlichen Bereichs bietet ein aufgeschlossener Unterricht tiefe Einblicke in verschiedene Lebens- und Arbeitswelten und hilft bei der Orientierung in einer immer stärker digitalisierten Welt.

Zukunft gestalten

Fundiertes Wissen in Mathematik und Naturwissenschaften sensibilisiert die Schülerinnen und Schüler für ökologische und technologische Herausforderungen. Diese Zukunftsaufgaben werden in den Fächern des wirtschaftswissenschaftlichen Zweiges mit ökonomischen Fragestellungen verbunden.

Dies dient der umfassenden Persönlichkeitsbildung, die sich an zentralen Werten der europäischen Kultur orientiert. Dadurch entwickeln sich die Schülerinnen und Schüler im Geiste der Demokratie und im Sinne der Völkerversöhnung zu wahrhaft mündigen Menschen mit der Fähigkeit, die Gesellschaft als wertvolle Mitglieder zu bereichern und die Zukunft positiv zu gestalten – Regional, Sozial, Global.